💯In 5 Schritten besser in Mathe: So einfach geht es!


Kein Fach spaltet die Meinungen so sehr wie Mathematik.
Es gibt die Schüler, die Mathe super einfach finden und gerne in den Unterricht gehen und dann gibt es auch die Schüler, für welche Mathe eine Folterung darstellt, da sie fast nie etwas verstehen und nahezu immer mit Verzweiflung und schlechten Noten kämpfen.

Dieser Artikel ist beiden Arten von Schülern gewidmet, jedoch wird es den "Mathehassern" sicher mehr bringen.

Also, dann legen wir mal los im Kampf gegen das 👾 MATHEMONSTER 👾 und enthüllen die 5 Schritte wie du endlich besser in Mathe werden kannst.



Was du heute mitnimmst:

+ Wie du motiviert in Mathematik wirst

+ Warum du bisher nicht dein volles Potential ausgeschöpft hast

+ Welche Methoden und Tipps es gibt, um langfristigen Erfolg in Mathematik zu haben

+ Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Checklisten

+ Wo findest du Hilfe in Mathe

+ Wie wird man gut und besser in Mathe


1) Deine Motivation in Mathe finden

Hast du dich selbst schon einmal dabei erwischt einen der folgenden Sätze zu sagen:

1. Mathe ist langweilig 👎🏻
2. Mathe ist schwer 👎🏻
3. Mathe macht keinen Spaß 👎🏻
4. Mathe ist … (etwas negatives) 👎🏻

Dann ist dieser Abschnitt für dich, denn diese Sätze spiegeln nicht Mathematik selbst wider, sondern deine eigene Motivation gegenüber Mathe.

Ein Fehler, den viele begehen, die sich verbessern wollen in Mathe, ist nicht beim wahren Kern zu beginnen und sich direkt auf irgendwelche Methoden und Tricks zu stürzen.

„Wer nicht motiviert ist, braucht gar nicht erst den Versuch wagen sich zu verbessern.“

Jetzt weißt du, dass du an deiner Motivation oder Einstellung gegenüber Mathe noch etwas feilen musst, BEVOR du loslegst dich mit den Methoden zu beschäftigen.

Wie verbessert du deine Motivation gegenüber Mathe und am besten gegenüber der Schule im Allgemeinen:


Kenne dein WARUM

1) Schreibe dir auf ein Blatt WARUM du gut sein möchtest in Mathe.

2) Lasse dir dabei genug Zeit und versuche wirklich jeden Grund aufzuschreiben.

3) Schreibe dieses Blatt sehr schön.

4) Hänge es über deinen Schreibtisch, als Erinnerungshilfe.



Benutze BILDER

1) Suche dir von den WARUMs 5 Dinge aus, welche sich gut als Bild darstellen lassen können.

2) Suche passende Bilder dazu und drucke diese aus.

3) Hänge diese Bilder neben die Liste und "booste" somit deine Motivation noch mehr.



Ziele an die Wand haengen



Belohnungssystem, um besser in Mathe zu werden

Das kannst du sowohl alleine als auch mit deinen Eltern aufstellen.

Was ist ein Belohnungssystem?

= Bei jeder Verbesserung belohnst du dich selbst/wirst belohnt.

Warum wirken Belohnungssysteme für Erwachsene und Kinder?

+ 🧠 Dein Gehirn ist auf Belohnung und Schmerzvermeidung trainiert

+ 🏋️ Du wirst dich automatisch mehr anstrengen, wenn eine tolle Belohnung in Aussicht steht

+ 😸 Lernen kann wieder Spaß machen

🍫 Es gibt äußere (eine Belohnung) und innere Motivation (aus Eigenantrieb), wenn die Innere nicht so stark ist, kann man mit der äußeren Motivation nachhelfen


Punktesystem für Kinder - Ein Beispiel:

  • Halbe Stunde gelernt (1/2 Punkt)
  • Eine Stunde gelernt (1 Punkt)
  • Zwei Stunden gelernt (2 ½ Punkte)
  • Hausaufgaben direkt nach der Schule erledigt und nicht lange aufgeschoben (1 Extrapunkt)
  • Note im Vergleich zur letzten Klausur verbessert (2 Punkte)
  • Note um einen Notenpunkt verbessert (3 Punkte)
  • Note 2,5 (1 Punkt)
  • Note 2 (2 Punkte)
  • Note 1,5 (4 Punkte)
  • Note 1,0 (6 Punkte)
Belohnung Beispiel:
  • Bei 15 Punkten = Einen Nachmittag ins Schwimmbad (oder andere Aktivität)
  • Bei 30 Punkten = Ein Kinobesuch
  • Bei 60 Punkten = Ein Freizeitparkbesuch


Das Punktesystem ist bei Pädagogen beliebt und das hat seine Gründe.
Falls Sie bisher noch nie ein Punktesystem ausgetestet haben, dann sollten Sie das für Ihr Kind in Betracht ziehen.
Wenn Sie schlechte Erfahrungen damit gemacht haben, kann es gut sein, dass Sie gegen eine der Regeln verstoßen haben.

Du bist Schüler? Dann kannst du es auch einfach deinen Eltern vorschlagen. 

Wir haben Regeln, Listen, Punkte und Belohnungen in einer großen Excel-Datei zusammengefasst für Euch: 


Das Komplettes Belohnungs- und Punktesystem als EXCEL

67 Belohnungen insgesamt! 

Liste für Teenager (14-18) 

Liste für Kinder (8-13)

Tragen Sie dazu einfach Ihre Mail ein:



Zu beachten beim Punktesystem:

Es ist super wichtig nicht nur gute Noten zu belohnen, sondern auch den Weg dahin wie z.B. das Lernen und das Engagement.

Denn wenn nur die Noten belohnt werden und am Anfang nicht direkt gute Noten herauskommen, dann ist die Motivation oft ganz schnell wieder verloren.

Werden Kinder ständig für etwas belohnt, verliert das gesamte Belohnungssystem seinen Reiz.

Deshalb sollten Sie auch eine variable Belohnung einführen und regelmäßig die Belohnungen ändern, damit der Reiz bestehen bleibt.

WICHTIG: Die Aktivitäten müssen natürlich an ein gesundes Budget angepasst werden, aber gleichzeitig motivierend sein. Es gibt genug Aktivitäten, welche kein Geld verbrauchen z.B. Spielenachmittag oder Fahrradtour.

Mehr dazu gibt es hier.


2) Wie wirst du besser in Mathe?

Mathe teilt sich in 4 verschiedene Aspekte auf, welche wir hier alle behandeln möchten. Falls du dich nur über einen Aspekt informieren möchtest, dann springe einfach zu deinem Thema.

1) Matheunterricht

2) Mathe Hausaufgaben

3) Mathe Lernen

4) Mathe-Klassenarbeit


Wie werde ich besser im Matheunterricht?

Deine Mathenote beginnt im Unterricht, denn oft wirst du dort abgehängt. Wenn du dieses Gefühl kennst, dann ist dieser Abschnitt für dich.


Warum soll ich aufpassen im Unterricht?:

+ Dein Lehrer versucht schwere Themen so einfach wie möglich zu erklären und das solltest du nutzen

+ Dein Lehrer betont Dinge, die wichtig in der Klassenarbeit sind

+ Wenn du nicht zuhörst, dann musst du alles nachholen

Aber wie du sicher weißt, reicht zuhören in Mathe leider nicht immer aus, denn Mathe ist ein "Verständnisfach".


Wie kann ich Mathe besser verstehen?

1) Sitzordnung = der Schlüssel zum Erfolg 🔑
Setze dich weit nach vorne, denn dadurch zwingst du dich im Unterricht mitzumachen und das hilft dir dann in Klassenarbeit.
Wenn du weit vorne sitzt, dann kannst du nämlich nicht in deinem Heft zeichnen und mit deinem Nachbarn "quatschen", denn der Lehrer würde das sofort sehen.

BONUS: Setze dich neben jemand, der gut in Mathe ist! Du wirst nämlich nicht immer alles verstehen, was der Lehrer erklärt und dann kann ein guter Nebensitzer dein Lebensretter sein.


2) Lese Unterrichtsmaterialien im Voraus 📚
Das kann dir enorm helfen beim Verständnis im Unterricht und dann macht der Unterricht auf einmal wieder Spaß und du kannst auch selbst deinen Freunden Dinge erklären, welche nicht so gut vorbereitet sind wie du. Dieser Tipp alleine kann deine Mathenote um einen Notenpunkt nach oben befördern.

Vorbereitung fuer Matheunterricht


3) Stelle Fragen im Matheunterricht
Das ist für viele die größte Blamage zuzugeben, dass man nicht hinterherkommt oder etwas nicht versteht, während gefühlt die ganze Klasse es verstanden hat. Die gute Neuigkeit ist, dass mit 100%iger Sicherheit nie die ganze Klasse es verstanden hat, denn im Matheunterricht gibt es immer fragende Gesichter.

Sei du der- oder diejenige, die das Unklare anspricht und helfe damit auch deinen Mitschülern, welche es auch nicht verstehen und lass den Lehrer nicht einfach über schwere Themen „fliegen“.

Mit etwas Mut am Anfang gewöhnst du dich schnell daran zuzugeben, dass du etwas nicht verstanden hast und du wirst auch sehen, dass es besser ist es im Unterricht zuzugeben, als in der Arbeit eine schlechte Note zu schreiben.


Deine Mathehausaufgaben sind ein Geschenk🎁

Mathehausaufgaben loesen

Wenn dir dieser Satz jetzt etwas komisch vorkommt, dann hast du den Sinn der Hausaufgaben nicht wirklich verstanden. 🤔

Denn die Hausaufgaben helfen nicht deinem Lehrer das Thema besser zu verstehen, sondern sollen dir helfen.
Wer regelmäßig seine Hausaufgaben sauber und gut macht, der weiß, dass sich das in der Klassenarbeit auszahlt und somit sind Hausaufgaben ein Geschenk für bessere Mathenoten. 🎁

Nimm das Geschenk an und gebe deinen Hausaufgaben einen festen Platz in deinem Alltag.

Dazu hilft es am besten eine Gewohnheit einzuführen. 

↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ ↓ 

Wie mache ich meine Mathe Hausaufgaben zu meiner Gewohnheit?

1) Eine feste Uhrzeit heraussuchen für jeden einzelnen Wochentag. 

2) Sich selbst oder mit den Eltern eine Belohnung ausmachen, bei verschiedenen Erfolgen: 
🏆 Erfolg Nummer #1: Uhrzeit eine Woche lang genau eingehalten. 
🏆 Erfolg Nummer #2: Uhrzeit 3 Wochen lang genau eingehalten. 
🏆 Erfolg Nummer #3: Uhrzeit 3 Monate lang genau eingehalten.
🏆 Erfolg Nummer #4: Uhrzeit das ganze Schuljahr genau eingehalten. 

3) Ein bisschen Spielraum lassen für besondere Tage. 
Es ist gar kein Problem, wenn mal ein besonderer Tag ist und die genaue Uhrzeit nicht möglich ist, wichtig ist jedoch, dass es eine Ausnahme bleibt. 

Besser Mathe Lernen 🧠

Mathe ist ein absolutes Übungsfach und deshalb ist das Lernen das Wichtigste überhaupt. Jetzt behandeln wir alles, damit du genau weißt, wie du am besten Mathe lernen kannst: 


In der Gruppe oder alleine lernen?

Die Frage, ob du lieber in einer Gruppe oder alleine lernst, musst du dir selbst beantworten, indem du es einfach austestest.
Es gibt Situationen oder Themen, bei welchen sich eine kleine Lerngruppe lohnt (max. 3 Personen aus unserer Erfahrung). Zum Beispiel, wenn das Thema schwer ist und man mehrere Leute braucht, um es zu verstehen. Bei einfachen Themen, sollte man sich einfach selbst hinsetzen und üben, üben, üben. 


Gruppenlernen am Computer


So muss dein Lernpartner sein: 
+ Ähnliches Level wie du (lieber etwas besser) 
+ Motiviert und konzentriert (Es bringt nichts sich zu treffen, um dann nicht zu lernen...)

Eine gute App für das Bilden von Lerngruppen ist StudySmarter.

Du kennst so jemanden? Super, dann lade ihn/sie direkt ein. Du kennst niemanden, der so ist? Dann solltest du dir überlegen anderweitig Mathehilfe zu bekommen.


Reicht es Aufgaben beim Durchlesen zu verstehen?

Mathematik Aufgaben nur durchlesen

Nein. Du musst definitiv die Aufgaben selbst lösen können, ohne fremde Hilfe! 


Also, auch wenn du Nachhilfe in Mathe nimmst oder mit jemandem zusammen lernst, solltest du immer im Kopf behalten, dass du in der Klassenarbeit komplett alleine die Aufgabe lösen musst. 


Was soll ich machen, wenn ich eine Matheaufgabe nicht lösen kann?

1) Schaue dir die Lösungen an und versuche es damit zu verstehen.

2) Frag entweder einen Elternteil, einen Freund oder einen unserer Nachhilfelehrer

Genau dafür ist unsere Mathenachhilfe nämlich da, um dir bei den schweren Aufgaben einen Lösungsweg an die Hand zu geben, welchen du dann bei ähnlichen Aufgaben und in der Mathe-Klassenarbeit so anwenden kannst.

Schau dazu einfach mal in einer Probestunde* vorbei und nehme direkt eine Aufgabe mit, welche du nicht lösen kannst und wir zeigen dir, dass es meistens einfacher ist, als du jetzt noch denkst. Wir zeigen dir Abkürzungen und Tricks, welche dir dein Lehrer oft so nicht verrät.

Online Nachhilfe Konzept   Concept


Wie lange sollte ich Mathe lernen?

Das kommt auf jeden individuell an, jedoch gibt es eine allgemeine Regel:

Mache eine Pause nach 45-90min.
Du musst selbst austesten, wann deine perfekte Pause genau ist, bei Kindern ist die Pause oft nach 45min und umso älter man wird, umso mehr kann man lernen. 

Und dann ganz wichtig, dass du eine entspannte Pause machst, das haben wir im Artikel Lernstrategien für dich genauer beschrieben. 

Pause einlegen beim Mathe lernen


Wann soll ich anfangen für eine Mathe-Klassenarbeit zu lernen?

Auch hier ist jeder etwas anders, jedoch kannst du dich an folgende Regel halten:

Kommst du im Unterricht mit Ja/Nein?

Ja:
Dann lerne 2-3 Wochen vor der Klassenarbeit intensiv und rechne vor allem selbst. Eventuell lohnt es sich für diese intensive Zeit einen Nachhilfe-Experten zu haben, welcher dir hilft Aufgaben noch schneller zu lösen. 


Nein:
Wenn du im Unterricht nicht mitkommst und trotzdem gut in Mathe sein möchtest, dann bleibt dir nichts anderes übrig als den Stoff vom Unterricht alleine oder mit einer Nachhilfe aufzuarbeiten, denn nur was du verstehst, kannst du dann auch üben. Logisch, oder?
Dabei gibt es also kein „zu früh“ anfangen, sondern meistens nur ein zu spät angefangen... 

Gehe das Problem noch heute an, damit der "Mathezug" nicht endgültig davonfährt und du nur noch Bahnhof verstehst. 🤷


3) Die Mathe-Klassenarbeit

Natürlich kann man keine gute Mathe-Klassenarbeit schreiben, wenn man nicht gelernt hat, also lese den Abschnitt des Mathe-Lernens unbedingt vor diesem Abschnitt.

Jetzt gibt es aber noch einmal ein paar konkrete Tipps, falls die Mathearbeit demnächst ansteht.


Tipp1: Dein Lernplan zum Erfolg in Mathematik

Mache dir einen Lernplan, welcher genau am Tag der Klassenarbeit endet.

Setze dann für jeden Tag oder für jeden zweiten Tag mindestens einen Lernblock ein mit einem Thema deiner Lernziele.

Mache den Lernblock mindestens 45min oder gerne auch 90min mit einer kleinen Pause.

Wichtig! Mache einen realistischen Lernplan, welchen du dann auch einhalten kannst!

Plan fuer die Klassenarbeit erstellen 


Tipp2: Sei ehrlich bei deinen Schwächen in Mathe

Eine gute Lernstrategie basiert immer auf einer ehrlichen Bewertung deiner Stärken und Schwächen in Mathe. Sei also bitte brutal ehrlich mit dir selbst und analysiere deine Problemstellen in Mathe so gut wie möglich.

Falls du dir das nicht zutraust, kannst du auch einen unserer Nachhilfelehrer kontaktieren* für eine Bewertung und für die Erstellung deines Lernplans, damit du wirklich sicher weißt, wie du besser in Mathe werden kannst.


Tipp3: Besiege deine Prüfungsangst

Stressfrei in die Mathe Pruefung

Das ist ein großes Thema, denn für viele Schüler ist der Albtraum eine schlechte Note nach Hause zu bringen. Lerne durch Atmungsübungen entspannter zu werden. 

Mache diese Übungen regelmäßig und lerne wie man sich damit wirklich entspannen kann und dann kannst du auch in der Klassenarbeit diese Technik anwenden.

Nehme den Schulstress von deinen Schultern:

Lasse dich nicht stressen von deinen Eltern oder von dir selbst.
Eine Mathe-Klassenarbeit ist nie lebensentscheidend und es geht auch nicht um Leben oder Tod!
Also entspann dich und versuche einfach dein Bestes zu geben, denn mehr geht sowieso nicht.

BONUS: Schreibe dir diese Tipps gerne auf einen kleinen Zettel und behalte diesen bei dir, damit du das nicht vergisst. 


4) Wo findest du gute Hilfe in Mathe?

Mathe ist manchmal wie ein Labyrinth und jemanden zu haben, der den Weg kennt, kann dir nicht nur viel Zeit sparen, sondern auch die ein oder andere Note retten.

Hilfe in Mathe findest du nicht überall und sei etwas vorsichtig mit den Ratschlägen, die du bekommst und frage diese Personen erst einmal wie gut diese selbst in Mathe waren?

Das ist wichtig, denn Mathe hat viel mit Geschwindigkeit zu tun.
Es zählt also nicht nur, ob dein Ergebnis am Ende richtig ist, sondern auch, ob du einen schnellen Weg gefunden hast, denn die Zeit ist knapp in der Klassenarbeit.

Und wenn du Ratschläge annimmst, welche zwar richtig sind, aber langsam, dann bringt dich das nur durcheinander.


So findest du wirklich gute Hilfe in Mathematik:

 + Frage einen Mitschüler, welcher TOP in Mathe ist.

 + Frage einen Bekannten / ein Familienmitglied, das sehr gut in Mathe war.

 + Kontaktiere uns und schildere dein Problem, dann wird dir ein passender Nachhilfelehrer* zugewiesen. Das kostet dann natürlich etwas Kleingeld.

 + Kontaktiere deine Schule und frage dort, ob es ein Nachhilfeprogramm gibt.


5) Bonus Tipps und Tricks:

Bonus 1# Freunde dich mit Schülern an, welche gut in Mathe sind.

Nicht nur als Nebensitzer sind Mathe-Genies hilfreich, sondern auch als Freunde.
Das kann dir wirklich mega helfen, denn du wirst immer einen kleinen Druck verspüren und dir die Frage stellen "wie kann ich besser in Mathe werden". 

Das klingt vielleicht erst einmal blöd, weil du dir am Anfang vorkommst wie der "Nichts-Checker" unter den Mathe-Genies, aber schäme dich nicht, sondern frage die Genies, wie diese so schnell und einfach auf die Lösung gekommen sind und schon bist du selbst viel besser und schneller in Mathe.

Schuelerfreundschaften

Bonus 2# Achte auf deine Worte 🔤

Wenn du immer wieder sagst "Mathe ist schwer" oder "Mathe ist langweilig", dann speichert sich das dein Gehirn und wenn dann mal etwas Spannendes kommt und etwas Einfaches, dann wird dein Gehirn alles versuchen, um das Ganze wieder in das gewohnte Licht zu rücken... LANGWEILIGGGGG 💤 oder VIEL ZU SCHWEER

Sage lieber:
„Mathe kann Spaß machen, wenn man es versteht.“
ODER
„Mathe ist nicht schwer, nur manchmal etwas komplex. Die einzelnen Schritte sind meistens jedoch ziemlich einfach.“


Bonus 3# Spiele Mathespiele und finde Spaß an der Mathematik

Schau dich im Internet nach Mathespielen um und du wirst sehen, dass Mathe doch ziemlich Spaß machen kann, wenn einen erst einmal die Herausforderung gepackt hat.


Bonus 4# Lernziele sind das A und O

Lernziele fuer die Mathe Klassenarbeit

Wenn dein Lehrer dir Lernziele gibt, dann hast du Glück🍀, denn dann weißt du genau was du lernen musst und dann kannst du Gas geben und das ist eine große Hilfe in Mathe.

Wenn nicht dann versuche vor der Klassenarbeit alles Mögliche aus deinem Lehrer "herauszuquetschen."

- Was kommt dran?
- Was kommt nicht dran?
- Welches Thema wird sehr wichtig sein?
- Welches Thema wird vermutlich nicht so wichtig sein?
- Können Sie uns noch ein paar Infos zur Klassenarbeit geben? 

Und auch hier gilt wieder: Mut gewinnt. Traue dich einfach zu fragen und oft kommen Antworten dabei heraus, die du dir nie vorgestellt hättest. 


Zusammenfassung - Besser in Mathe

Noch einmal kurz im Überblick: Fange als Erstes direkt beim Kern der Probleme an, deiner Motivation in Mathematik. Erst wenn du diese wieder gefunden hast, lohnt es sich weiterzusuchen. Ein Punkte- oder Belohnungssystem kann hier der Schlüssel zum Erfolg sein.

Wenn du bereits motiviert bist, dann solltest du dir als Erstes durchlesen, wie du besser im Matheunterricht werden kannst. Als Zweites kommen dann die Mathe Hausaufgaben und schlussendlich solltest du auf jeden Fall versuchen besser und effektiver Mathe zu lernen, damit du dann in der Mathe-Klassenarbeit punkten kannst.

Eine externe Mathehilfe kann wahre Wunder wirken und gerne kannst du dafür bei uns eine Probestunde in Mathe buchen*, insofern du mit deinen Eltern geklärt hast, dass du gerne Mathenachhilfe austesten möchtest.


Das waren unsere 5 Tipps und Trick für dich, wie du besser in Mathe werden kannst.

Hast du noch etwas, was dir persönlich hilft? Schreibe es jetzt in die Kommentare und hilf anderen damit weiter!

⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️


Quellen: 

Belohnungssystem für Kinder





Affiliatelinks / Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate- oder Werbe-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Bzw. wir vermarkten unsere eigenen Produkte. Für Sie verändert sich der Preis nicht!  Die Einnahmen tragen dazu bei, Ihnen unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Was ist Online Nachhilfe?

Online Nachhilfe ist für Kinder und Erwachsene, welche etwas für die Schule oder privat lernen wollen. 

Hausaufgaben, Klassenarbeiten und bessere Noten mit der neusten Technik und Komfort.

Überzeugen Sie sich selbst von der effektivsten Art und Weise etwas zu lernen, nämlich Einzelunterricht.

Probestunde

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Geschenkte Nachhilfestunde

Nachhilfestunde
Sichern Sie sich jetzt Ihren geschenkten Einzelunterricht:
Probestunde

Beliebte Beiträge

🚨 Catlux Erfahrungen 2020: Lohnt sich die Plattform wirklich?

📝Eine Zusammenfassung schreiben in 7 einfachen Schritten

💻 Preply Erfahrungen (2020): Lohnt sich die Plattform?

Geschenkte Nachhilfestunde

Probestunde
© 2020 Tutor Boost GbR
AGB